P.F.C.™ SIGMA®  TC3-Kniesystem 

Das Design des SIGMA®-Kniesystems ist für die Verwendung bei Patienten mit Kollateralbanddefekten indiziert. Das umfassende System bietet sowohl ein Fixed als auch Mobile Bearing-Variante. Darüber hinaus ermöglicht es den Operateuren die Versorgung von Knochen- und Weichteildefekten mit verschiedenen Produkten, wie Augmente, Keile, Schäfte und metaphysären Hülsen. Diese Optionen bieten dem Operateur eine hohe intraoperative Flexibilität.

P.F.C.™ SIGMA® TC3-Kniesystem

Eigenschaften und Vorteile

Innovative Tibia-Gleitlageroptionen

  • Für Versorgungen mit RP oder Fixed Tibia.  
  • Rotationsplattform für die Revisionskopplung (Varus Valgus-Constraint). 

Häufig eingesetzte Revisions-Tibiabasis mit MBT zur Verwendung bei verschiedenen Kopplungsgraden

  • Intraoperative Flexibilität.  
  • Für eine Reihe von Patientenbedürfnissen. 
  • Intraoperative Effizienz dank häufig eingesetzter Tibiabasis und Vorbereitung, wie sie bei Implantatoptionen mit stärkerer Kopplung verwendet werden. 

Metaphysäre Hülsen für Tibia und Femur

  • Die modularen, porös beschichteten Hülsen sind für Knochendefekte vom Engh-Typ II geeignet.  
  • Bietet Rotationsstabilität. 
  • Intraoperative Flexibilität. 
  • Dient zur Wiederherstellung verschiedener Patientenanatomien. 

Optimierte Instrumente

  • Intraoperative Flexibilität.  
  • Dient zur Wiederherstellung verschiedener Patientenanatomien. 
  • Häufig verwendete Instrumente, falls der Kopplungsgrad erhöht werden muss. 
  • Für eine Reihe von Bedürfnissen von Patienten geeignet. 
sigma logo

Unterstützende Dokumentation

Kniesystem – Schulungsmaterialien

Verweise

Keine verfügbaren Referenzen für dieses Produkt.

Verwendungszweck

Nähere Produktinformationen wie Indikationen, Kontraindikationen, Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen entnehmen Sie bitte der Gebrauchsanweisung.

154178-200925